* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   6.07.14 18:48
    We'll need to take up re
   7.07.14 23:23
    I'd like , please
   10.07.14 09:03
    A few months http://camp
   20.07.14 04:29
    I'm interested in this p
   1.08.14 17:17
    Where are you calling fr
   1.08.14 19:46
    I'm in a band



Diät ohne Kohlenhydrate - ein Mythos?

Kohlenhydrate: Hilfe oder Hürde beim Abnehmen?
Auf Wiedersehen Brot, leb wohl Pasta-Gericht: Viele Diäten versprechen schnelles Abnehmen, wenn man Kohlenhydrate aus dem Speiseplan streicht. Doch Ernährungswissenschaftler schlagen Alarm: Eine Ernährung ohne Kohlenhydrate ist nicht nur einseitig, sondern lässt unser Gewicht steigen.

Kohlenhydrate sind für eine ausgewogene Ernährung notwendig. Doch viele Menschen glauben, ein Verzicht auf Kohlenhydrate unterstütze das Abnehmen. "Aber das ist ein Mythos," so Diät-Assistentin Tanya Thomas.

Im Gegenteil: Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate leiden Betroffene unter Kopfschmerzen, Nährstoffmangel - und nehmen zu. Grund für die Gewichtszunahmen sind Produkte, die diesen Diät-Trend ausnutzen. Diese sind zwar Gluten-frei, also frei vom Klebereiweiß, dass in vielen Getreidesorten enthalten ist, sind aber mit viel Zucker, Salz oder Fett versehen, um geschmacklich annehmbar zu bleiben.

Schnell kann hierdurch eine Gewichtszunahme entstehen. Während sich Stars also immer noch im Kampf gegen Kohlenhydrate befinden, was ihnen immer mehr Kopfzerbrechen bereitet, sagen wir: Willkommen, Brot und Pasta! Wir haben euch vermisst!

Noch mehr Kohlenhydrate-Mythen
Sie sind jetzt erleichtert und freuen sich auf eine leckere Portion Pasta? Wir räumen für Sie noch mit weiteren Mythen rund um das große Thema Kohlenhydrate auf. Seien es gute, böse oder flüssige Kohlenhydrate. Schauen Sie in unserer Galerie welche Mythen stimmen und was nicht der Realität entspricht.

Gute Kohlenhydrate vs. schlechte Kohlenhydrate
Ja richtig, es gibt sowohl gute als auch schlechte Kohlenhydrate. Die Guten liefern dem Körper auf lange Zeit gesehen Energie. Diese finden Sie zum Beispiel in Kartoffeln, Reis, Vollkorn, Milch und Haferflocken. Die Schlechten hingegen sorgen für einen extremen Energieschub, wobei der Blutzuckerspiegel sehr schnell in die Höhe schießt. Der Körper reagiert natürlich auf diese Veränderung und baut den Zucker wieder ab. Dies führt dazu, dass sehr schnell wieder ein Hungergefühl entsteht. Die schlechten Kohlenhydrate finden Sie unter anderem in Keksen und Chips.

Kohlenhydrate von anderen Nährstoffen trennen?
Diese Annahme ist falsch. Bei einer Mahlzeit sollten Sie nicht darauf achten, Kohlenhydrate von Eiweiß und Fett zu trennen, sondern eher im Gegenteil die Nährstoffe mischen. Denn erst die Kombination verhindert, dass die Kohlenhydrate zu schnell ins Blut steigen und der Blutzuckerspiegel dann wieder zu schnell absinkt. Somit erhält der Körper mehr Energie und man fühlt sich länger satt.

Setzen flüssige Kohlenhydrate langsamer auf der Hüfte an?
Auch das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Denn die Kohlenhydrate in süßen Getränken, wie Säften und Softdrinks, lassen den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen. Sie sättigen kaum und liefern dafür jede Menge Kalorien. Daher nur in Maßen genießen.

Machen Kohlenhydrate nach 18 Uhr dick?
Wenn man seinem Körper viele Kohlenhydrate zugefügt hat, so steigt der Insulinspiegel, um den Zucker wieder abbauen zu können. Dadurch wird kurzzeitig die Fettverbrennung gehemmt. Allerdings kann der Körper auch im Schlaf die Nährstoffe verarbeiten. Dennoch ist es ratsamer, abends mehr Eiweiß zu essen. Denn dieser sättigt und die Fettverbrennung ankurbelt.

http://www.frauenzimmer.de/cms/diaet-gesund/abnehmen-diaet/diaet-ohne-kohlenhydrate.html
22.4.12 18:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung